Unser magisches Wintermärchen mit Raffaello

Schon während der Bewerbungsphase für das FERRERO Projekt bei Lisa Freundeskreis macht ich mir ganz viele Gedanken, wie ich das Projekt am besten umsetzten kann, ich habe mich für die Raffaellos entschieden. Als die Zusage kam, dass ich dabei bin, war die Freude umso größer. Es dauerte ein paar Tage bis das Testpaket nach Hause kam, wir mussten alle eine Alternative angeben und so war die Überraschung umso größer, als ich das Paket öffnete und mich die Raffaellos anlächelten. Meine Mäuse wollten natürlich mit basteln, deswegen sind wir etwas vom Projektplan abgewichen und gestalteten unsere eigenes magisches Wintermärchen:

Es waren einmal zwei Schneemänner Klaus und Detlef. Sie  lebten im Ferrerowald und hatten ein gutes Leben. Ihnen fehlte es an nix. Sie hatten sehr viele Freunde und ein tolles Zuhause. Ab und an haben sie Besuch bekommen, da wurde dann FERRERO ROCHER, FERRERO KÜSSCHEN, MON CHERI und natürlich Raffaello gereicht.
20151115_172940
Doch dieses Jahr war irgendetwas anders. Es war für Mitte Ende November viel zu warm. Klaus und Detlef überlegten was sie machen können, in einem Monat ist schon Weihnachten und der Weihnachtsmann sollte ja auch zu ihnen kommen, aber ohne Schnee wird es schwer. Sie beobachten jeden Tag den Himmel, aber es passierte nix. Sie beschlossen Bert auf zu suchen. Bert war ein weißer, alter Schneemann, er hatte schon viel in seinem Leben mitgemacht. Klaus und Detlef machten sich auf den Weg. Sie kamen an vielen kahlen Bäumen vorbei, die wirkten regelrecht angsteinflößend, so ohne alles.
20151115_173045
Bert freute sich, als er seine Freunde in der Ferne entdeckte und lief ihnen ein Stück entgegen. Klaus und Detlef klagten Bert ihr Leiden, dass es immer noch sehr warm ist und sie sich langsam unwohl fühlen. Bert konnte das sehr gut nachvollziehen, ihm ging es schließlich auch nicht besser.
20151115_173104
Die 3 haben lange zusammen gesessen und sind zu dem Entschluss gekommen, sie müssen die Raffaello-Fee finden. Bert war schon ein paar Mal bei ihr und wusste dadurch den Weg. Klaus und Detlef vertrauten Bert voll und ganz, er ist schon sehr viel in der Weltgeschichte rum gekommen und kannte alle Wege. Die 3 machten sich auf den Weg, es dauerte nicht lang und sie haben im Dickicht etwas Weißes gesehen. Es war tatsächlich die Raffaelleo-Fee, welch ein Glück.
20151115_173402
Die Fee war erstaunt, sie bekam nur äußert selten Besuch und dann gleich von 3 Schneemännern. Sie frage verwundert, was sie bei ihr wollten. Klaus berichtete von den vielen kahlen Bäumen, den matschigen Wegen und der viel zu warmen Luft. Die Raffaello-Fee überlegte nicht lang und ihr war klar dass sie sich voll im Monat verguckt hat und es tatsächlich schon November ist.
20151115_173425
Sie entschuldigte sich tausendmal bei den Schneemänner. Es dauerte nicht lange und es fing an mit schneien, den Schneemännern bot sich ein magischer Anblick.
Die 3 Schneemännern und die Fee freuten sich und tanzten im Schnee, sie machten so ein Krach vor Freude, dass sie auch die ganzen anderen Schneemänner auf sich aufmerksam machten. Endlich war es wieder weiß im Ferrerowald. Es freuten sich alle Schneemänner und tanzten den ganzen Abend.
20151115_175523
Es schneite sogar so viel, dass sie eine Schneeballschlacht machen konnten. Die Fee versprach nie wieder den Monat zu verwechseln und es nächstes Jahr pünktlicher schneien zu lassen.
Und wenn sie nicht gestorben sind dann tanzen sie noch heute im Schnee 🙂
Wir haben bei dem Projekt unsere Mäuse viel machen lassen, sie haben die Schneemänner mit gebastelt, die Bäume gestaltet und auch den Hintergrund. Wir hoffen unser kleines magisches Wintermärchen hat euch gefallen. Eine genaue Bastelanleitung folgt in den nächsten Tagen 🙂

 Sandra

Die Produkte wurden mir im Rahmen eines Produkttests von Lisa Freundeskreis kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Hinweise

Der Bericht spiegelt meine eigene, unabhängige und ehrliche Meinung wieder, die natürlich keine Allgemeingültigkeit besitzt, darauf möchte ich explizit nochmals hinweisen.

So unterschiedlich wie die Anwender / Nutzer, so unterschiedlich sind auch die Meinungen und Erfahrungen. Ich übernehme keine Garantien und Haftung für die von mir genannten Preise und Anwendungshinweise, für die von mir vorgestellten Produkte.

9 Gedanken zu „Unser magisches Wintermärchen mit Raffaello

  1. Karin Genzke

    Dies Geschichte ist richtig süß. Ich finde es ganz toll, die Fantasie der Kinder zu unterstützen und zu fördern.
    Meine 4 Kinder sind schon erwachsen, aber als sie noch klein waren, haben wir ähnliche Sachen gemacht. Sehr oft saßen dann bis zu 10 Kinder am Küchentisch und haben gebastelt, gebacken, gesungen usw. Viele von den Kindern kannten sowas nicht. Bei uns war immer Trubel.
    Bitte mach weiter solche, manchmal auch verrückte Sachen mit den Kindern.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    Antworten
    1. FamilienZauber Beitragsautor

      Hallo Karin,

      wir unternehmen ganz viel mit den Mäusen, egal ob drinnen oder draußen. Jetzt wo es draußen etwas ungemütlich wird, holen wir die große Bastelkiste raus. Auch wenn mir bissl das Kunst-Gen abhanden gekommen ist, macht es einfach mega viel Spaß. Ich finde es wichtig die Kinder zu fördern und zu fordern, und da muss nicht alles perfekt sein 🙂 Lieber einen verhunnepiepelten Weihnachtsbaum, wie ein Kind was die Fernsehwerbung auswendig kann.

      Liebe Grüße Sandra

      Antworten
  2. Karin karkutsch

    Was für eine süße Geschichte, die Idee daraus ein Märchen zu machen finde ich fantastisch. Ich hatte mich dort auch beworben und bekam eine Absage. Hin und wieder verfolge ich es mit, aber bis jetzt ist dass hier das schönste was ich gesehen habe ich finde es toll das ihr es mit Liebe und Hingabe macht. Applaus

    Antworten
  3. Ilka

    Ein großes Kompliment!!!
    Ich hätte die Raffaellos längst alle aufgefuttert – schön, dass sie bei Dir/Euch im Schner tanzen durften!
    LG Ilka

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.