Kontaktlos Fiebermessen

Was gehört eurer Meinung nach in eine Hausapotheke, wenn kleine Kinder vorhanden sind? Neben Pflaster, Hustensaft, Nasentropfen, verschiedenen Salben, Fenestil-Gel, Kühlakkus (die vorzugsweise im Gefrierfach lagern) hat auch Fiebersaft seinen Platz in unserer Hausapotheke. In den letzten Jahren habe ich gelernt, dass auch ein gutes Fieberthermometer sehr wichtig ist und oftmals von Vorteil sein kann. Bisher hatten wir immer eins mit beweglicher Spitze, weil das bei den Mäusen nicht so schmerzhaft ist. Bei diesem Thema streiten sich jedoch bekanntlich die Geister. Die einen bevorzugen den Bereich unter den Achseln, der nächste das Ohr, andere wiederum schwören auf rektal. Wir haben von Anfang an bei beiden rektal gemessen und bisher noch nie Probleme.

Da mein Großer so langsam zu einem jungen Mann wird verhält er sich was diesen Punkt angeht mittlerweile sehr sehr komisch. Verständlich! Der nachfolgende Produkttest kam daher zur richtigen Zeit. Gerade jetzt werden die Tage wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Krankheiten häufen sich. Unzählig viele Keine und Vieren suchen sich potenzielle Opfer. Wie immer wird einer meiner Söhne den Keinem zuwinken und laut hierher schreien. Bei seinem solchen Wetter dauert es grundsätzlich nie wirklich lange bis sich die Kinder untereinander angesteckt haben. Meist geht es erst dann los, wenn der andere wieder gesund ist. Es muss sich ja auch lohnen.

Die erste Handlung die ich in einem solchen Fall ausübe, ist natürlich Fieber messen!

Mir wurde das kontaktlose Fieberthermometer Mini von TestamedDiagnostic kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Packung beinhaltet neben dem Thermometer auch einen Stoffbeutel zur Aufbewahrung sowie eine sehr verständliche Erklärung. Es ist schon fast wie in einem Traum. Ich brauch nicht mehr rektal messen. Nicht nur die Mäuse sind aus dem Häuschen 🙂

10744526_333643560138762_751766770_n

Die Anwendung mit diesem Gerät ist nämlich kinderleicht und komplett anders als gedacht. Man hält das Thermometer circa 5 cm von der Stirn weg (ein grüner Punkt dürfte nun im Normalfall auf der Stirn leuchten) und drückt für 3 Sekunden auf den Knopf. Lässt man los, kommt auch schon ein Ergebnis, dass je nach Temperatur farblich und mit verschieden Pieptönen je nach Messergebnis unterlegt ist. Die Messung erfolgt übrigens mit Infrarot Technologie.

10723327_333643676805417_483895535_n-horz10728836_333644270138691_308698846_nDas tolle daran ist, dass ich jetzt auch mitten in der Nacht messen kann ohne sie vorher wecken zu müssen. Bekanntlich steigt abends die Temperatur ja um einiges an.

Das Fieberthermometer ist einfach zu bedienen und speichert bis zu 20 Messwerte. Man kann es zwischen Grad Celsius und Grad Fahrenheit umschalten. Es zeigt außerdem den aktuellen Batteriestand an und stellt sich nach 25 Sekunden automatisch ab. Richtig praktisch ist auch, dass man damit nicht nur die Körpertemperatur messen sondern auch Umgebungs- und Objektmessungen, zwischen 31 Grad und 43 Grad machen kann. Weiterhin gefällt mir die Anleitung sehr gut, da sie alle nützlichen Tipps zum Thema Reinigung und Fehlerbehebungen beinhaltet. Das Gerät erfüllt voll und ganz die Anforderungen des geltenden Standards für Infrarot-Thermometer.

Ich finde es super praktisch und werde es auch in Zukunft immer griffbereit halten! Sehr zu empfehlen.

Eure Sandra

Ein Gedanke zu „Kontaktlos Fiebermessen

  1. Manja Kö.

    Hallo,

    ja Fiebermessen und kleine Kinder, da haben glaub alle irgendwann mal Probleme. Aber das kontaklose finde ich super

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.