Balance mit Bullrich

Hallo ihr Lieben,

ich durfte über den Blogger Circle die Säure-Basen-Balance Basentabletten aus dem Hause Bullrich. Die Tabletten sollen den basischen Mineralstoffmangel ausgleichen und ihn gar nicht erst entstehen lassen.

Viele Lebensmittel sorgen dafür das unser Säure-Basen-Balance unausgeglichen ist und das führt dazu das wir unter Müdigkeit, Erschöpfungszustände oder mangelnde Konzentrationsfähigkeit leiden.

Ich trinke sehr gern koffeinhaltige Getränke und esse auch sehr gern Wurst und Fleisch, diese gehören zu den sauren Lebensmitteln und belasten den Haushalt. Klar man sollte auf gesunde Ernährung achten, aber im normalen Alltag vergisst man das dann doch ab und zu. Bei mir ist es meist auf Arbeit so, das der Griff zur benachbarten Keksdose schneller geht, wie zu meinem Obst was im Kühlschrank steht.

Die Basentabletten sollen mir dabei helfen meine Säure-Basen-Balance im Gleichgewicht zu halten, was jedoch langfristig nur mit einer gesunden Ernährung funktioniert.

20160726_211807

Ich neige eher dazu „sauer“ zu sein. Ich ernähre mich nicht wirklich bewusst und trinke eindeutig zu wenig. Seit gut 4 Wochen nehme ich nun die Basentabletten. Sie sind eine spezielle Kombination aus Mineralstoffen und  Zink.

Zutatenverzeichnis:
Natriumhydrogencarbonat, Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat, Kartoffelstärke, Trikaliumcitrat, Trennmittel Talkum, Mononatriumphosphat, Füllstoff Zellulose, Zinkgluconat

20160726_211729

Um am Anfang der Kur herauszufinden ob man „sauer“ oder „basisch“ ist, nutzt man einfach einen ph-Teststreifen (in der Packung sind 20). Der Wert sollte im blauen Bereich (7,0 – 7,4) der Skala liegen. Ist das nicht der Fall wie bei mir, werden jeden Tag 3×2 Tabletten mit ausreichend Flüssigkeit zu den Mahlzeiten eingenommen. In der Packung ist auch eine kleine Dose, wo ich meine Ration für das Mittagessen rein lege, um sie mit auf Arbeit zu nehmen.

20160726_211652

Nach fast 4 Wochen hat sich meine Säure-Basen-Balance normalisiert und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Ob es an den Tabletten oder an der Nahrungsumstellung gelegen hat, kann ich nicht sagen. Auf alle Fälle hat der Test mir nicht geschadet und mich zum Umdenken bei der Ernährung gebracht, das man halt doch mal eher zum Gesunden greift 🙂

Und das ihr wisst welche Lebensmittel säurebilden oder basenbilden sind, habe ich eine kleine Grafik für euch:

bull

(Quelle: Grafik von Bullrich)

Ob ihr der „sauer“ oder der „basische“ Typ seid, könnt ihr hier testen.

Der Test war sehr interessant und aufschlussreich. Ich werde auch in Zukunft versuchen nicht mehr soviel säurebildende Lebensmittel zu essen, sondern mehr auf der „grünen“ Seite schauen.

Sandra-1103666

Das Produkt wurde mir im Rahmen einer Testaktion vom Blogger Circle kosten- und bedingungsfrei zur Verfügung gestellt.

Hinweise

Der Bericht spiegelt meine eigene, unabhängige und ehrliche Meinung wieder, die natürlich keine Allgemeingültigkeit besitzt, darauf möchte ich explizit nochmals hinweisen.

So unterschiedlich wie die Anwender / Nutzer, so unterschiedlich sind auch die Meinungen und Erfahrungen. Ich übernehme keine Garantien und Haftung für die von mir genannten Preise und Anwendungshinweise, für die von mir vorgestellten Produkte.

Ein Gedanke zu „Balance mit Bullrich

  1. Astrid scholz

    Sehr hilfreich dein Bericht ,dad sollte ich auch mal testen. Ich esse nicht immer gesund ,da we’re es von vor Teil für mich. Danke für den Bericht . Lg astrid schmolz

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.