Alpenbauer – bayrische Bonbonlutschkultur

Ja auch was zum Naschen oder besser gesagt zum Lutschen durfte natürlich beim „Sommernachtstraum“ nicht fehlen. Dabei wurden wir ordentlich von Alpenbauer unterstützt, jede von uns durfte sich 2 Tüten aussuchen und das war bei der ganzen Vielfalt gar nicht so einfach 🙂 . Hinter Alpenbauer steckt  ein Familienbetrieb der für die Bonbonvielfalt in Vollendung steht.

2015-06-02 22.32.53

Unsere Sorten erfreuen sich weit über die Grenzen Bayerns hinaus großer Beliebtheit, was ein ums andere Mal den hohen Anspruch an Qualität und Perfektion in unserer Manufaktur beweist. Wo so viel Erfahrung und liebevolle Handarbeit drinsteckt, steht auch Alpenbauer drauf. Etwas anderes als mit höchster Sorgfalt ausgewählte Zutaten kommt uns dabei nicht in die Tüte.

Typisch bayrische Tugenden zwischen Laptop und Lederhose, zwischen Tradition und Innovation bestimmen den Kurs der Marke. So darf man stets mit offenem Mund darauf gespannt sein, welche neue, überraschend andere Geschmacksrichtung die bayrische Bonbonlutschkultur als nächstes bewegt.

2015-06-02 22.34.382015-06-02 22.33.59

Ich suchte mir einmal die Sorte: 20 Kräuter mit Bienenhoning plus Vitamin C aus und etwas fruchtiges: Wassermelone. Beide Tüten sind mit 100 Gramm und circa 25 Bonbons gefüllt. Die Kräuterbonbons sind in einer schicken grüngemustertet Verpackung mit den typischen Alpenbauerlogo zu Hause und wie der Name schon verrät sind in jedem Bonbon 20 Kräuter aus der Natur verarbeitet: Salbeiblätter, Süßholzwurzeln, Spitzwegerichblätter, Brombeer-Blätter, Pfefferminzblätter, Kornblumenblüten, Holunderblüten, Fenchel-Früchte, Isländisch Moos, Lindenblüten, Kamillenblüten, Malvenblüten, Ringelblumenblüten, Schlüsselblumenblüten, Bibernellwurzeln, Schafgarben-Kraut, Klatschmohnblüten, Sternanisfrüchte, Wollblumenblüten, Thymiankraut. Natürlich haben auch diese Bonbons noch ein paar weitere Zutaten: Glucosesirup, Zucker, Bienenhonig (4,10%), Malzextrakt (Gerste), Kräuterextrakt (0,61%), Vitamin C, Natural Eucalyptus Mint Flavouring, natürliches Menthol. Dadurch das ich ab und an mal bissel Husten habe, sind die Bonbons sehr wohltuend für den Hals und schmecken zudem noch richtig lecker.

2015-06-02 22.35.27

2015-06-02 22.37.00Aber mein persönlicher Favorit nach dem Test sind ganz klar die Bonbons mit Wassermelonengeschmack, sie schmecken herrlich erfrischend nach Melone und sehen auch so aus, außen rot und innen grün. Zutaten: Glucosesirup, Zucker, Säuerungsmittel: Citronensäure, Aroniasaftkonzentrat, Natürliches Aroma, Vitamin C, Natürliches Aroma, Farbstoff: Kupferchlorophyll, Färbendes Lebensmittel Kurkuma-Extrakt. Sie sind genau das Richtige jetzt im Sommer, aber Vorsicht Suchtpotenzial 🙂 Neben den zwei von mir getesteten Sorten gibt es im Moment noch 13 weitere leckere Sorten mit verschiedenen Fruchtgeschmacksrichtungen oder ganz klassisch als Kräuterbonbons. Auf der Homepage kann man mit Hilfe des Bonbomat herrausfinden, welche Sorte am besten zu einem passt. Die Bonbons von Alpenbauer kann man schon für 99 Cent käuflich erwerben. Ich habe sie bei verschiedenen Onlineshops gefunden und werde mir mit Sicherheit die ein oder andere Sorte zulegen. Wenn ihr wissen wollt, welche leckeren Bonbons die anderen Teilnehmerinnen testen durften, dann schaut hier: Franzy, Andrina, Claudia, Katharina.

Sandra

Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

(Quelle: http://www.alpenbauer.de/)

 

2 Gedanken zu „Alpenbauer – bayrische Bonbonlutschkultur

  1. Andrina

    Hi Hi 🙂
    Oh die bayerische BonBon-Lutschkultur 😀 Ich finde ja besonders die Sorten mit Ingwer total interessant. Ein wenig Schärfe zwischendurch darf es bei mir gerne mal sein! Da ich den Geschmack von Wassermelone nur pur (also die Frucht an sich) mag, aber alles andere was nach Wassermelone riechen oder schmecken soll weit meide, würde ich diese Sorte nicht unbedingt probieren wollen xD

    Liebe Grüße
    Andrina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.